Jetzt 7 Tage kostenfrei und unverbindlich testen. Sprich uns an!

Branding 101 – Die ersten Schritte zu deiner eigenen Marke

Kim

6 min

Juli 2023

Als Grafik- und Marketing-Pros wissen wir, wie wichtig es ist, dass eine Marke sich von der Konkurrenz abhebt und visuell ansprechend präsentiert wird. In diesem Basic Artikel geben wir dir Tipps und Tricks, was es alles bei der Kreation deiner Marke zu beachten gibt, welche Schritte erforderlich sind und wie bzw. an welchen Stellen du dir am besten helfen lässt. 

Beginne mit einem starken Logo

Ein starkes Logo ist die Grundlage für jede erfolgreiche Marke. Es sollte einfach, einprägsam und unverwechselbar sein. Bei deinem Logo solltest du zudem darauf achten, dass es in verschiedenen Größen und auf verschiedenen Hintergründen gut lesbar ist und obendrein natürlich auch geil aussieht 🙂 Ein professionelles Logo-Design sollte daher am besten von  erfahrenen Grafikdesignern erstellt werden, um sicherzustellen, dass es alle Anforderungen erfüllt.

Bei uns läuft das in etwa so ab:
Wir scribbeln ohne Regeln erst einmal drauf los und bauen somit unseren Grundstein für das Logo. Einige arbeiten dabei gern mit Trackpads bzw. Grafiktablets und andere einfach mit Bleistift und Zettel. Sind die passenden Formen & Typo gefunden, geht es ans Vektorisieren und Reinzeichnen. Ein Logo sollte immer auch in Schwarz/Weiss funktionieren sowie auf einem Kugelschreiber erkennbar sein. Deshalb macht es sogar Sinn, mit einem Bleistift o.ä. aufzuzeichnen, denn so kann man gleich sehen, ob es auch ohne Farbe wirkt.

Verwende eine konsistente Farbpalette

Eine konsistente Farbpalette hilft dabei, deine Marke visuell prägnant darzustellen. Verwende eine begrenzte Anzahl von Farben und achte darauf, dass sie in deinem Logo, deiner Website und allen Marketingmaterialien konsistent verwendet werden. Dies schafft Wiedererkennungswert und stärkt das Markenimage. Vodafone oder Telekom sind hier gute Beispiele. 

Wenn du nicht zufällig beruflich im Grafikdesign verortet bist, kannst du dir zur Inspiration z. B. auf brandcolors die Farbpaletten von bekannten Marken ansehen. Zudem gibt es mittlerweile zahllose Websites, die dir ohne viel Arbeit oder Vorkenntnisse in Windeseile vernünftige Farbpaletten ausgeben. gerade für den Start kann das eine  gute Lösung sein. 

Hier ein paar Websites bzw. Anbieter die hilfreich sein könnten:

https://colorpalettes.net/

https://colorhunt.co/

https://coolors.co/

https://color.adobe.com/de/create/color-wheel

Verwende passende Schriftarten

Schriftarten spielen eine wichtige Rolle bei der visuellen Darstellung einer Marke. Sie sollten einfach zu lesen und mit der Marke und dem Logo zusammenpassen. Erfahrene Grafikdesigner können dir bei der Auswahl der passenden Schriftarten für deine Marke natürlich am besten helfen. Hast du ein eher traditionelles Unternehmen, dann wird dir wahrscheinlich eher zu einer Serifenschrift geraten. Bist du aber ein hipper Influencer oder ein Startup, würde dies zum Beispiel gar nicht passen. Grafikdesigner wissen, wie Schriftarten wirken und haben da meistens das bessere Händchen für. 

Bei der Wahl der Schriftart solltest du zudem beachten, dass es kostenfreie und kostenpflichtige Schriftarten gibt. Die allermeisten jungen Firmen nutzen einfach Google Fonts oder Adobe Fonts, da diese meistens kostenfrei bzw. günstig sind und es lizenztechnisch keine Probleme gibt. 

Wenn Geld keine Rolle spielt spricht natürlich auch nichts gegen schöne und vor allem seltene Schriftarten zu erwerben oder sogar eine eigene erstellen lassen.

Nutze ansprechende Bilder und Grafiken

Bilder und Grafiken sind ein wichtiger Bestandteil der visuellen Darstellung einer Marke. Sie können helfen, die Botschaft deiner Marke zu kommunizieren und das Markenimage zu stärken. Wähle Bilder und Grafiken aus, die zur Marke passen und sie verstärken bzw. unterstützen. Es gibt viele Stockplattformen die heutzutage auch nicht mehr so teuer sind, auf denen man eigentlich für jede Situation ein passendes Bild oder die passende Grafik findet. (Adobe Stock, Shutterstock, Freepik etc) Sollte wirklich mal nichts dabei sein, ist es möglich mittels Photoshop und dessen KI Bildausschnitte zu verändern, Objekte hinzuzufügen etc. Oder man generiert sein Wunschbild mit Hilfe von z. B. Midjourney (kostenpflichtig) oder Stable Diffusion (gratis).

Wir nutzen für die Projekte unserer Kunden als Ausgangspunkt bzw. Stockplattform übrigens Adobe Stock und diverse KI basierte Programme. 

Bleibe konsistent in allen Marketingmaterialien

Es ist wichtig, dass du konsistent in allen Marketingmaterialien bleibst. Verwende immer das gleiche Logo, die gleiche Farbpalette und die gleichen Schriftarten. Dies schafft einen Wiedererkennungswert und stärkt dein Markenimage. 

Dein Schild am Eingang deines Ladens sollte natürlich zu deiner Infobroschüre, deiner Website aber auch zu deinem Social Media Auftritt passen. Gerade für junge Unternehmen, egal ob lokal oder digital, ist das Erstellen von Vorlagen für z. B. Flyer oder Social Media Posts eine oft unseren Kunden von uns beanspruchte Leistung. 

Teste die visuelle Darstellung deiner Marke

Teste die visuelle Darstellung deiner Marke, indem du sie auf verschiedenen Materialien und in verschiedenen Umgebungen anwendest. Überprüfe, ob sie in verschiedenen Größen gut lesbar ist und ob sie auf verschiedenen Hintergründen gut aussieht. Druck auch dein Logo z.B. mal aus, halt es weiter weg – erkennst du es noch? Bitte Freunde oder Familie um einen ersten Eindruck.

Bei professionellen Grafikdesignern ist es z. B. üblich, wenn du dir ein Logo entwickeln lässt, dass sie dir einen ganzen Kanon an Anwendungs- bzw. Abbildungsvarianten vorstellen. Die klassiker sind dabei der Kugelschreiber, die Werbetafel an der Bushaltestelle, Schilder und natürlich diverse Printprodukte wie Visitenkarten oder Dummy-Flyer. Da es für all diese Darstellungsoptionen gut bewährte Templates gibt, ist das in der Regel schnell erstellt und hilft dir so noch besser einschätzen zu können, ob dir das Logo bzw. welches Logo dir gefällt.

Falls du Hilfe bei der Gestaltung oder weiteren Ausarbeitung deiner Brand benötigst – sprich uns an 🙂 

Hast du Fragen? Wir haben Antworten!

Buche eine kostenfreie Demo in der wir dir alle deine Fragen klären und dir unsere Software zeigen können.